Gier

Jetzt meine grösste Schwäche neben ihm, meine Gier das ist etwas was ich absolut nicht Steuern kann, die Gier nach Leben, Berührungen, Sex, nach seinem Schwanz, danach ihn zu spüren, ihn zu benutzen, damit zu spielen bis er richtig fest und prall ist, die Gier nach neuem, nach Erfahrungen, was geht und was nicht, gierig, nie genug und wild, HACH!

Nicht ohne Grund scheint mir Gier eine der Todsünden zu sein, aber ich lebe sie in all ihren Facetten und Möglichkeiten, es muss mehr als alles geben und ich will das sofort.

Gier ist geil!

 

 

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  1. Also bezüglich des Hungers nach Leben und Erleben ist Gier eher keine „Todsünde“. Und solange sie nicht „auf Kosten“ anderer geht, ist die Gier nach gutem wilden Sex eher etwas wunderbares, eher ein Geschenk.

Kommentar verfassen