DuschPhantasie

Es war recht spät an einem ereignislosen Tag im Winter, der Kamin brannte und spendete wohlige Wärme und ich hatte es mir gerade richtig gemütlich gemacht, als die Türe aufgerissen wurde und es tönte Babe ich bin da und ich geh gleich duschen ich habe mir fast die Eier abgefroren.

Was ich sehr schade gefunden hätte, ich mag sie nämlich eigentlich sehr gerne.

Jedenfals hörte ich nur das schlagen der Badezimmertüre und die üblichen Badezimmergeräusche. Hmmm dachte ich mir ohne Kuss und in den Arm an mir vorbeirennen, das geht gar nicht und ich sann auf wunderbare Rache.

Ich schlich in Richtung Bad auf leisen Sohlen, öffnete leise die Türe und sah mein Opfer mit dem Rücken zu mir unter dem heißen Wasserstrahl stehen, so jetzt bist du dran dachte ich mir.

Vorsichtig pirschte ich mich hinter seinem Rücken an nur im Shirt und griff hinter ihm stehend nach seinem Schwanz, die Eier waren übrigens auch noch da, also alles gut. Langsam und vorsichtig fing ich an mein Lieblingsstück zu massieren, genau so wie er es am liebsten hat.

Als er sich umdrehen wollte, flüsterte ich ihm ins Ohr “drehst du dich um oder versuchst du nach mir zu greifen, bin ich sofort weg” ihr erinnert euch? Süße Rache.

Ich begann seinen Schwanz einzuseifen langsam und genüsslich massierte ich den Schaft und merkte wie er immer fester und praller wurde, ich wurde fordernder in meinem Tun und packte nun auch etwas beherzter zu, mit der anderen Hand fuhr ich von hinten durch seine Beine und massierte seine Prostata während die andere seinen Schwanz immer schneller bearbeitete, er zuckte und stöhnte, es war so geil, er völlig in meiner Hand.

Und dann hörte ich auf kurz vor seinem Orgasmus und ging wieder……

Rief nur kurz, bin jetzt im Bett, den Rest der Nacht überlasse ich eurer Phantasie 💋

Anna

 

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Kommentar verfassen