Hot Summer Night oder eine Nacht am See II

…ich zog ihn an seinem Schwanz sanft hinter mir her in das angenehm warme Wasser des Sees, bis ich fast bis zur Brust im Wasser stand, ich spürte wie sein Schwanz immer noch prall uns fest in meiner Hand war, ich  massierte ihn weiter unter Wasser mit dem Rücken zu ihm. Er hatte seine Hände auf meinen Brüsten und massierte sie kraftvoll und doch sanft, ich wollte mich umdrehen, doch es sagte : langsam meine kleine Katze noch nicht. Dann griff er mir von vorne zwischen die Beine und spielte mit meiner Möse und seine Finger fanden genau die Richtigen  Stellen um mich an den Rand des Wahnsinns zu treiben, jetzt genau jetzt wollte ich richtig durchgefickt werden, aber er hielt mich weiter fest, biss mich sanft in den Hals und trieb meine Lust und Gier in unglaubliche Dimensionen.

Als ich es kaum noch aushalten konnte drehte er mich langsam um, packt mich an der Hüfte, meine Beine schlangen sich um ihn und er schob mich langsam  auf seinen Schwanz, ganz langsam drang er in mich ein und überliess mich ihm komplett, seinen starken Armen die mich erst langsam und dann immer schneller auf und ab bewegten bis ich gleichzeitig mit ihm kam, wir standen noch eine Weile eng umschlungen und beschlossen, das diese Nacht noch nicht für und zu Ende sein sollte…….

 

 

Das könnte dir auch gefallen

Kommentar verfassen