Lümmel Luder Lust, eine Rezension

Freundlicherweise hat mir @Lennart_Cole vor einiger Zeit sein Buch zugesandt, mit der Bitte es zu lesen und meine Meinung mitzuteilen.

„Lümmel Luder Lust“ – Ein unzüchtiger Ideenratgeber von Roswitha Neitzel & Lennart Cole.

Nun, wie fange ich am besten an?
Eine Rezension zu schreiben ist für mich ja Neuland und ich möchte euch auch hiermit wieder mal Lust machen.
Lust auf dieses Buch.

Ich saß im Flieger und nutzte die Zeit mir dieses Schriftgut zu Gemüte zu führen.
Nicht wirklich dezent prangt der Titel sowie eine große, halb geschälte Banane auf dem Cover.
Nun ja, ich bin ja nicht scheu und dachte „Wenn Mitreisende Fragen haben, so sollen sie halt fragen“….
Denn diskret ist das ganze Buch nicht, davon mal ab.
Aber genau das macht es aus.

„Ayk, dein Weg ist dein Ziel“ dachte ich manches Mal.

In herrlich offener Art, häufig mit noch weniger dezenten Illustrationen von Jokin Michelena versetzt, hat es mich immer wieder zum schmunzeln, aber auch zum zustimmenden Nicken gebracht. Innerlich schrie mein Unterleib oft „Hurra“ und mein Kopf bejahte die Entscheidungen des Protagonisten Ayks, sich und der Frauenwelt auch mal Wünsche außerhalb der Blümchenwiese zu erfüllen.
Ich erlebte im wahrsten Sinne des Wortes einen Flug durch seine Pubertät bis hin zum gestandenen Mann, der fast alles was Sex umschließt, in sehr vielen Facetten durchlebte und dieses durchaus detailreich niederschrieb.
Ausprobieren, neue Wege gehen, Grenzen austesten.
Mal gewann, rein durch Neurotransmitter, sein “Langhirn” (wie er nicht ganz zu Unrecht sein bestes Stück nennt), doch dann analysierte er sich, ihn und seine Wünsche nicht weniger lustvoll um schlussendlich dorthin zu gelangen, wo doch jeder von uns ankommen möchte.
Komplette sexuelle Befriedigung und Glück in einer Beziehung.
All das, der ganze Weg, wird in humorvoller Art und Weise erzählt.

Da das Ganze in eine Art Gespräch zwischen 2 Menschen die sich durch Zufall getroffen haben verpackt ist (erst beim Kaffee, dann beim lecker Weinchen, -ist für eine offene Unterhaltung ja nun auch sehr förderlich, wie wir alle wissen-), machte es für mich noch kurzweiliger.
Jede Erfahrung ist ein eigenes Kapitel und doch baut alles aufeinander auf.
Die gut nachvollziehbare sexuelle Entwicklung eines Jungen zu einem glücklichen, befriedigten Mann.
Ich bekam Einblick in einen Menschen, der sein Leben offen und ehrlich lebt. Mit all seinen Lüsten und voller Neugierde.
Und Leute….seine Neugierde wurde und wird sicher immer noch zur Genüge gestillt, das kann ich euch sagen!

Ist es ein Ideenratgeber, so wie der Titel verspricht?

Definitiv ja! Natürlich nicht im Ganzen und für viele 1 zu 1 zu übernehmen, doch das ein oder andere durchaus einen zweiten oder auch dritten Blick wert.
Wer Schwierigkeiten mit solch schonungsloser, zuweilen auch sehr direkter Art zu schreiben hat, wird sicher dann und wann mal das Gesicht verziehen. Das blieb mir erspart. Ich finde es, entgegen der Beschreibung von Roswitha Neitzel sicher augenzwinkernd gemeint, weder pervers noch schockierend. Aber ich will mich nicht als Maßstab darstellen, das sollte jeder für sich entscheiden. Meiner Meinung nach lohnt sich das lesen allemal.
Den Einen wird es zum nachdenken bringen, den Anderen anspornen mal etwas oder wieder in seiner sexuellen Wunschliste zu kramen und den Dritten kopfschüttelnd das Buch zuklappen lassen. Aber ich wette, dass selbst auch der Dritte es bis zum Ende lesen wird.
Und ja, ich gebe es zu. Auch ich habe noch ein bisschen mehr über Männer, ihre Triebe, Wünsche und auch Gedanken lernen dürfen.

Leider ist „Lümmel Luder Lust“ nur noch gebraucht zu erhalten und es wird wohl nicht mehr aufgelegt, da der Verlag aufgegeben wurde. (Was sicher nicht an dem Buch lag!)
Aber Lennart Cole wird, seiner Aussage nach, ein Hörbuch produzieren, welches 2018 erscheinen wird.

Und dann heißt es „Aufpassen liebe Leute“!
Bei etwaigem Nebengeräuschen euerseits (man kennt das ja wenn man Kopfhörer auf hat…wie schnell wird dann die eigene Stimme lauter…) kommen dann sicher Fragen von Mitreisenden oder in der Nähe stehenden…
Mein Flug war übrigens turbulenzlos, wenn man mal vom Buch absieht.

Alles weitere, noch mehr und auch nähere Informationen zu “Lümmel Luder Lust” könnt ihr auf lennartcole.de erfahren.

Viel Spaß!

 

Zum Schluß geht mein Dank an Lenny, dass er mir die Möglichkeit gab, dieses Buch für mich entdecken zu können sowie hier, auf unserer Seite, bekannt machen zu dürfen.
Es war mir eine wahre Freude!

sensazione

 

Ein paar Ausschnitte:

                                                                        

 

Das könnte dir auch gefallen

Kommentar verfassen