Pornokino III.

Langsam öffnete sie wieder meine Hose und holte meinen Schwanz wieder hervor.
Ganz langsam fing sie an ihn mit ihren Fingernägeln an der Spitze zu reizen, dann packte sie ihn am Schaft und begann ihn herrlich zu wichsen.
Ich stellte mir vor, wieviele der Männer um uns, sich gerade vorstellten dass es ihr Schwanz wäre.
Quälend langsam und genußvoll bearbeitete sie meinen Schwanz. Erst ganz langsam auf und ab und dann wurde ihr Griff immer fester und sie wichste ihn härter.
Irgendwann stand sie auf und kniete sich auf ihren Stuhl neben mir.
Beugte sich über meinen Schwanz und ließ ihn zwischen ihren Brüsten hin und her gleiten.
Sie spielte wieder mit mir und genoß es so sehr Hautdarsteller und Regisseur zu sein.

Dann nach einer gefühlten Ewigkeit spürte ich ihre Lippen um meinen Schwanz.
Ganz tief und heftig ließ sie mich in ihren Mund eintauchen und fing an zu blasen. Sie beugte sich dabei weit vorn über und ihr prächtiger Arsch stand dabei in die Höhe, so dass jeder ihn sehen konnte. Sie bewegte ihren Kopf intensiv auf und ab damit auch ja jeder nicht nur erahnen konnte was bei uns gerade läuft.
Meine Hand streichelt über ihren Po und meine Finger suchen dabei ihre heisse, nasse Möse.
Während ich die Hand wieder über ihren Arsch streichen ließ, spürte ich eine fremde Hand die schnell wieder weggezogen wurde…..to be continued.

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

Kommentar verfassen