Zweimal rote Lippen

link zum Autor: von Pummelbiest, viel Spaß beim geil werden.

 

Meine Freundin und ich waren verabredet, um einfach etwas trinken zu gehen. Sie kam zu mir und wir machten uns fertig für den Abend. Sie sah einfach umwerfend aus, sie trug enge Jeans, eine transparente Bluse, darunter eine rote Corsage, die ihre Brüste perfekt aussehen ließen. Meinen Blick konnte ich kaum von ihr lassen. Ich zog mir meine schwarze Corsage an, mein Oberteil mit viel Spitze sah sehr heiß aus. Ich legte wie immer, mein Halsband an, bekam es jedoch nicht zu.

“Kannst du mir bitte helfen?” Meine Freundin ließ sich nicht zweimal bitten, wir sahen uns an und ich musste sie einfach küssen. Wir waren heiß aufeinander, beschlossen trotzdem erst was trinken zu gehen.

Als wir die Bar betraten fiel uns sofort ein Mann auf. Er sah einfach nur wahnsinnig gut aus. Wir suchten uns einen Tisch, setzten uns. Immer wieder konnten wir nicht anders, als uns zu küssen. Uns fielen die Blicke, des Mannes auf. Wir gingen auf ihn zu, setzen uns neben ihn, eine links die andere rechts. Beide griffen wir in seinen Schritt. Sein Schwanz war schnell prall erregt. Es machte uns wahnsinnig geil. ” Komm mit!”
Zusammen gingen wir zu mir. Wir setzten ihn auf einen Stuhl vor dem Bett. Ich packte meine Freundin, küsste sie, schnell fielen unsere Hüllen. Ich konnte es kaum erwarten ihre Lust zu schmecken. Ich drückte sie auf das Bett, begann ihre nasse Pussy zu lecken. Meine Finger glitten in ihre nasse Pussy, ich trieb sie in den Wahnsinn. Ich spürte wie sie immer enger wurde. Jeden Tropfen ihrer Lust, leckte ich weg. Sie explodierte vor Lust, ihre bebende Pussy machte mich immer geiler.
Er saß immer noch auf dem Stuhl, konnte den Blick nicht von uns lassen. Wir wollten beide sein prallen Schwanz im Mund spüren.
Gemeinsam zogen wir ihn aus, knieten uns vor ihn. Unsere Zungen glitten zusammen über seinen Schwanz. Immer wieder ließen wir unsere roten Lippen über seinen Schwanz gleiten. Er stöhnte immer wieder laut auf. Ich war so wahnsinnig geil, auf seinen Schwanz. Ich zog ihn ins Bett, wollte ihn tief in mir. Ich setzte mich auf seinen Schwanz, ließ ihn eindringen Oh er ist so wahnsinnig geil in mir. Ich wollte ihn nur noch wie von Sinnen ficken. Mein Becken bewegte sich schnelle auf und ab. Ich schrie vor Lust. Meine Freundin kniete sich über sein Gesicht.
“Leck sie mir!”
Und wie er das tat. Wir beide beide genossen es. Sein Schwanz stieß immer wieder in mir an. Ich spürte, das ich heftig kommen würde . Meine Fingernägel krallten sich in seine Brust, sein Schwanz begann zu zucken in mir. Er pumpte seinen heißen Saft in mich. Ich bewegte mein Becken weiter bis das Beben aufhörte. Meine Freundin hatte seine Zunge und seine Finger in sich. Ich küsste und spielte mit ihren Brustwarzen. Er trieb sie zu einem Orgasmus. Ihren Körper dabei beben zu sehen, ein unvergesslicher Anblick.
Wir sanken, uns heiß küssend zusammen ins Bett.
Ihn sahen wir danach noch einige male…

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

Kommentar verfassen